Prozessmanagement

In jedem Unternehmen, gleich welcher Branche, bestimmt die Qualität und Fähigkeit der Geschäftsprozesse maßgeblich den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.

Hierbei spielen neben den wertschöpfenden Prozessen (Kern-, Haupt- oder Leistungsprozesse) auch die so genannten Führungs- und Unterstützungsprozesse eine wichtige Rolle.

Auf dieser Grundlage muss die Prozessorientierung im Unternehmen auf alle Geschäftsprozesse ausgerichtet werden.

Eine Analyse auf Grundlage bewährter Methoden identifiziert die für den Geschäftserfolg relevanten Geschäftsprozesse (Führungs-, Kern- und Unterstützungsprozesse). 
Die für das einwandfreie Funktionieren dieser Prozesse wesentlichen Informationen, Stellen, Hilfsmittel und Werkzeuge müssen festgelegt und möglichst auf einen Blick den Mitarbeitern im Unternehmen zur Verfügung stehen. Hierbei muss auf komplizierte und komplexe Darstellungsformen verzichtet werden.

Ein wesentlicher Schlüsselfaktor für ein erfolgreiches Geschäftsprozessmanagement bildet das Prozesscontrolling.

Hierbei kommt es darauf an, sinnvolle und auf die unternehmensspezifischen Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmte Kennzahlen im Unternehmen zu definieren und festzulegen. 
Diese Kennzahlen (Prozesskennwerte) zeigen nicht nur auf, wie effizient und effektiv die Unternehmensprozesse funktionieren,  sondern auch, wie gut Unternehmensbereiche arbeiten (Bereichskennzahlen), wo man auf dem Weg der Strategieumsetzung aktuell steht (Strategiekennzahlen), und wie die einzelnen Risikobereiche aktuell eingeschätzt werden (Risikokennzahlen).

In unserm Downloadbereich finden Sie wichtige Grundinformationen zum Thema Geschäftsprozessmanagement, Prozessorientierung und Prozesscontrolling. 

Rückruf / Info